Aciclovir

Aciclovir wird verwendet, um virale Infektionen wie Genitalherpes (eine sexuell übertragene Infektion), Fieberbläschen, Gürtelrose (manchmal auch als Herpes Zoster bekannt), und Windpocken zu behandeln. Dieses Medikament ist aber auch bei der Prävention von viralen Infektionen nützlich, die bei Personen mit einem geschwächten Immunsystem auftreten.

Dieses Medikament verlangsamt das Wachstum und die Ausbreitung des Herpes-Virus, sodass der Körper die Infektion besser bekämpfen kann. Aciclovir kann Herpes nicht heilen, aber es kann die Symptome der Infektion verringern, was die Herpes-Viren daran hindert sich zu vermehren und das Wachstum des Virus aufhalten wird.

Mögliche Nebenwirkungen

Informieren Sie Ihren Arzt sofort, wenn einer dieser unwahrscheinlichen aber ernsten Nebenwirkungen auftreten sollte: Schwindel, Benommenheit, Anzeichen für Nierenprobleme (wie zum Beispiel eine Änderung in der Menge des Urins, ungewöhnliche Rücken- oder Seitenschmerzen), psychische Stimmungsschwankungen (wie Beunruhigung, Verwirrtheit, Halluzinationen), wackelige / unsichere Bewegungen, Schwierigkeiten beim Sprechen.

Dieses Medikament kann in seltenen Fällen auch eine lebensbedrohliche Erkrankung verursachen, welche die Blutzellen, Nieren und andere Teile des Körpers betrifft. Diese Störungen werden aber in der Regel nur dann auftreten, wenn eine Person ein Leiden besitzt, welches im Zusammenhang mit einem geschwächten Immunsystem steht (zum Beispiel eine HIV-Erkrankung, Knochenmarktransplantation, Nierentransplantation). Suchen sie eine sofortige ärztliche Hilfe auf, wenn eine dieser seltenen, aber schwerwiegenden Nebenwirkungen auftreten sollte: extreme Müdigkeit, langsame / schnelle / unregelmäßige Herzschläge, leichte Blutergüsse / Blutungen, Fieber, blutiger / dunkler Urin, schwere Magen / Bauchschmerzen, Gelbfärbung der Augen / Haut, plötzliche Sehstörungen, Verlust des Bewusstseins, Krampfanfälle.

Was Sie bei der Einnahme von Aciclovir beachten sollten

Wie bei allen Medikamenten, ist es auch bei der Einnahme von Aciclovir wichtig, dass man viel trinkt.

Wie bei allen Medikamenten, ist es auch bei der Einnahme von Aciclovir wichtig, dass man viel trinkt.

1. Sie müssen während der Einnahme dieses Medikaments viel Flüssigkeit zu sich nehmen, denn Sie dürfen bei der Einnahme von Aciclovir nicht dehydrieren.

2. Aciclovir kann Ihre Haut empfindlicher gegenüber Sonnenlicht machen, als dies normalerweise der Fall ist. Versuchen Sie daher Sonneneinstrahlung zu vermeiden oder verwenden Sie eine Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von 15 oder höher, bis Sie wissen, wie Ihre Haut reagiert. Verwenden Sie außerdem keine Sonnenliegen.

3. Wenn Ihnen Aciclovir aufgrund von Genitalherpes verschrieben wurde, ist es empfehlenswert, dass Sie unbedingt ein Kondom bei sexuellen Kontakten verwenden, um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern, auch wenn die Behandlung mit Aciclovir bereits begonnen hat. Sie sollten jedoch keinen Sex haben, wenn Sie wunde Stellen oder Blasen haben.

4. Wenn Sie eine Behandlung wie eine Operation oder Zahnbehandlung planen, sollten Sie die Behandlung mit Aciclovir gegenüber dem Arzt unbedingt erwähnen.

5. Wenn Sie zudem irgendwelche Medikamente in einer Apotheke kaufen sollten, müssen Sie überprüfen, ob dieses Medikament sicher mit Aciclovir eingenommen werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *